15.09.2019 · Olympiapark München GmbH

Fur rund 55000 Munchnerinnen und Munchner war der Olympiapark der Treffpunkt in Sachen Outdoorsport

Fur rund 55000 Munchnerinnen und Munchner war der Olympiapark der Treffpunkt in Sachen Outdoorsport

Ob an der mobilen Skisprunganlage oder an der riesigen Eiskletterwand, ob beim Stand-Up-Paddling auf dem Olympiasee oder beim Paragliding auf dem Olympiaberg - für rund 55.000 Münchnerinnen und Münchner war der Olympiapark am Sonntag der ultimative Treffpunkt in Sachen Outdoorsport. Auch in diesem Jahr wartete auf die Besucherinnen und Besucher beim 4. Münchner Outdoorsportfestival an über 50 Standorten im Park ein abwechslungsreiches Angebot zum aktiven Mitmachen und Ausprobieren. Ob Kiten oder Klettern, Bouldern oder Biathlon, Snowboard oder Slackline oder beim adrenalinhaltigen Flug am M-net Flying Fox. Die größte sportliche Herausforderung war, in den acht Stunden zwischen 10 und 18 Uhr möglichst viele Aktivitäten auch zu testen. Bürgermeisterin Christine Strobl: „Ich bin stolz, dass wir den Münchnerinnen und Münchnern nun schon zum vierten Mal ein solch attraktives Sportfestival, mit einer riesigen Vielfalt an Aktivitäten bieten konnten und sie auch die Gelegenheit nutzten, hier vielleicht ‚ihren‘ Sport zu entdecken." Und Sportreferentin Beatrix Zurek: "Ich glaube, dass die Bürgerinnen und Bürger inzwischen wissen, dass es sich lohnt zum Outdoorsportfestival in den Olympiapark zu kommen. Denn an kaum einem anderen Ort in München ist ein solch attraktiver und interaktiver Outdoorsport-Event zu erleben. Ich freue mich über jeden, der von dieser Veranstaltung zum Sporttreiben inspiriert wird." Schon seit 2016 können sich die Veranstalter, das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München und die Olympiapark München GmbH, über den jährlich großen Erfolg des Outdoorsportfestivals freuen, bei dem die Besucherinnen und Besucher mit viel Enthusiasmus, Mut und Neugier das Angebot im Olympiapark nutzen. Weitere Informationen sowie Fotos zum 4. Outdoorsportfestival gibt es unter: www.sport-festivals.de