14.11.2018 · Olympiapark München GmbH

Entscheidung im Architekturwettbewerb fur die neue Sportarena im Munchner Olympiapark

Entscheidung im Architekturwettbewerb fur die neue Sportarena im Munchner Olympiapark

Beim seit Anfang August dieses Jahres laufenden Architekturwettbewerb für die neue Sportarena hat das Preisgericht am 13. November 2018 einen ersten und einen zweiten Preis vergeben. Acht Bürogemeinschaften stellten ihre Entwürfe vor, dabei errangen 3XN Copenhagen mit Latz + Partner für die Freiraumplanung den ersten Preis, der zweite Preis ging an gmp, Hamburg mit Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten. Einer der beiden Entwürfe soll realisiert werden. Die Red Bull Stadion München GmbH hatte den Wettbewerb Anfang August 2018 in Abstimmung mit der Landeshauptstadt München mit internationaler Beteiligung ausgelobt.  Auf dem Standort des ehemaligen Olympia-Radstadions im Münchner Olympiapark entstehen eine multifunktionale Sportarena mit gut 11.000 Zuschauerplätzen sowie drei weitere Eissportflächen für Training und Breitensport. Für Bau und Betrieb werden nun die Planungen des ersten und des zweiten Preisträgers von den Partnern Red Bull, FC Bayern München und SAP geprüft und miteinander verglichen. Red Bull wird der Stadt München in wenigen Wochen das Ergebnis der Detailarbeit mitteilen und den Stadtrat bitten, grünes Licht für den Bau der neuen Sportarena zu geben.