23.07.2015 · Olympiapark München GmbH

Sumerland kostenfrei auf der Olympiapark App

Sumerland kostenfrei auf der Olympiapark App

Deutschland-Premiere für Augmented Realitiy-Rätsel Augmented Realitiy ist in der digitalen Welt ein großes Thema. Mit dem jüngsten Update der Olympiapark App, die inzwischen etwa 15.000 Downloads zählt, erhalten die User kostenfrei eine weitere innovative Technologie verbunden mit Rätselspaß dazu: das Augmented Reality-Rätsel Sumerland. „Exklusiv für den Olympiapark konnten wir ein anspruchsvolles Rätselspiel in unsere App integrieren, das die App natürlich noch attraktiver macht. Wir hoffen mit Sumerland nicht nur auf weiterhin gute Steigerungen unserer Downloadzahlen, sondern auch auf die Erschließung neuer Zielgruppen wie z.B. die der ´Games Community`“, so Olympiapark-Chef Arno Hartung. Der Olympiapark München lädt seine Besucher ab Juli 2015 zu einer völlig neuen Spielerfahrung ein: Die Besucher können mit der kostenlosen Olympiapark-App magische Symbole aufspüren, die an verschiedenen Orten im Olympiapark-Gelände versteckt sind. Wenn der Spieler eines dieser Symbole mit seiner Smartphone-Kamera betrachtet, sieht er, wie das Symbol aufreißt und dahinter eine phantastische Wirklichkeit sichtbar wird. Dieses Bild ermöglicht dann dem Spieler, ein Rätsel zu lösen, wobei der Spieler in der App auch noch weitere Texte und Informationen erhält. Der Olympiapark lädt zu einer nicht ganz einfachen und künstlerisch schön gestalteten Schnitzeljagd ein, die völlig kostenfrei und werbefrei und auch für Schulklassen gut geeignet ist. Die Rätsel sind ausgesprochen anspruchsvoll und von daher eher für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene geeignet. Die Geschichte, die diesem Rätselspiel zugrunde liegt, handelt von einer phantastischen Wirklichkeit, die hinter der Illusion unserer Alltagswelt verborgen liegt. In „Wahrheit“ irren wir alle in einer babylonischen Turmstadt umher, gelenkt von einem Zentralcomputer, der uns in einer Scheinwelt gefangen hält. Hinter dieser Illusion liegt eine phantastische Wirklichkeit. Zwei unsterbliche Königskinder tragen seit undenklichen Zeiten einen scheinbar unlösbaren Konflikt untereinander aus. Prinz Zazamael ist Herrscher über den babylonischen Stadtkegel von Waylhaghiri und seine hochgezüchtete Zivilisation. Die Feenprinzessin Serisada ist Herrin der menschenleeren und grenzenlosen Wildnis des Sumerlandes. Prinzessin Serisada dringt verkleidet in die Stadt Waylhaghiri ein, um Prinz Zazamael im Duell herauszufordern und dadurch den Konflikt zu beenden. Aber als die beiden Königskinder aufeinander treffen, geschieht etwas Unerwartetes. Im Rätselspiel „Sumerland“ kann der Spieler miterleben, wie Computergrafik und Realität zu einer Einheit verschmelzen. Der Olympiapark München ist deutschlandweiter Vorreiter beim Einsatz der innovativen Augmented-Reality-Technologie, die bald in vielen Veranstaltungsstätten in Deutschland gang und gäbe sein wird. Weitere Fakten zu Sumerland Es handelt sich bei Sumerland um ein anspruchsvolles Rätselspiel mit Fantasy-Story, ähnlich einem klassischen Adventurespiel, mit dem Unterschied, dass man es draußen in der sommerlichen Parklandschaft des Olympiaparks spielt. Die aufwändigen Grafiken wurden von der international erfolgreichen Künstlerin Inga Nielsen gestaltet. Die Augmented-Reality-Technik kommt von den Spezialisten von Phi Mobile und ist auf dem neuesten technischen Stand mit innovativen Features wie Echtzeitanpassung des Lichts auf der Computergrafik an die realen Lichtverhältnisse und einen 3D-Effekt bei Bewegung bzw. Neigung des Smartphones. Sumerland verwendet die Technologie der Münchener Firma Metaio, die jüngst von Apple aufgekauft wurde. Auch erzählerisch bietet Sumerland Substanz. Die Fantasy-Story basiert auf einem 800-seitigen Roman, der 2016 bei einem bekannten Verlag erscheinen wird. Alles in allem ist Sumerland damit anspruchsvolle und technisch innovative Sommerunterhaltung für Spielefreaks genauso wie für die ganze Familie - und dabei völlig kostenlos und ohne Werbung oder Erhebung Personen bezogener Daten. Es ist zur Lösung aller Rätsel nicht erforderlich, kostenpflichtige Bereiche im Olympiapark zu betreten. Nach der Exklusivphase im Olympiapark wird das Projekt auf ausgewählte Veranstaltungsstätten in ganz Deutschland ausgeweitet. Die Olympiapark App ist für Apple und Android Smartphones verfügbar. Weitere Infos unter: www.olympiapark.de oder www.endederwelt.de