04.11.2013 · Olympiapark München GmbH

Gute Unterhaltung beim Deutschland Cup 2013

Gute Unterhaltung beim Deutschland Cup 2013

Tolles Rahmenprogramm und Eishockey der Spitzenklasse im „neuen“ Olympia-Eisstadion.

Das Rahmenprogramm steht und da dürfen sich die Fans am kommenden Wochenende im Olympia-Eisstadion auf einige tolle Aktionen auf und neben dem Eis freuen. Am Freitag und am Sonntag werden bei den Deutschland-Spielen sogar die Hymnen live gesungen. Beim Spiel gegen die Schweiz am Freitag wird Julia Haug beide Hymnen live vortragen und beim Spiel gegen die USA am Sonntag interpretiert Steffi Schaller von Radio Arabella die Nationalhymnen.

Wer einmal selbst auf das Eis möchte, hat schon beim ersten Spiel am Freitag USA gegen Slowakei (16.30 Uhr) die Gelegenheit dazu. Dann können sechs Besucher, die in der ersten Drittelpause ausgewählt werden, durch einen Parcours dribbeln und so ihr Talent mit Puck und Schläger unter Beweis stellen. Unterstützt vom Stadionsprecher Marcus Haider ist ihnen der Jubel der Zuschauer gewiss… Beim Spiel Deutschland gegen die Schweiz (20.00 Uhr) gibt es dann (Ai)R-Hockey in der zweiten Drittelpause. Wer kennt nicht das erste legendäre Videospiel „Pong“ aus den 70ern. Im Olympia-Eisstadion wird das Spiel mit einem Projektor auf die Eisfläche gebracht und die beiden Spieler aus dem Publikum müssen sich auf dem Eis entsprechend bewegen, um den projizierten Ball wieder zum Gegner zu befördern. Die großen Spiele-Tage für Besucher sind also der Freitag und der Sonntag.

Die kleinen Eishockey-Fans kommen am Sonntag um 11.00 Uhr beim Schnuppertraining des EHC Red Bull München im Olympia-Eisstadion auf ihre Kosten. Später gegen 16.00 Uhr gibt es sogar ein Nachwuchseinlagenspiel vor „großem“ Publikum. An allen Spieltagen werden die Zuschauer auf dem Eis von Urmel und den Cheerleaders bestens unterhalten, aber auch neben dem Eis ist jede Menge geboten. Neu in diesem Jahr ist das 750 Quadratmeter große Besucherzelt vor dem Olympia-Eissportzentrum. Hier haben die Eishockey-Fans die Gelegenheit, die verschiedenen Stände der Sponsoren von BMW und Sandoz bis Lotto zu besuchen, wo auch viele Mitmachaktionen und eine Kinderecke angeboten werden. Radio Arabella ist auch vor Ort mit DJ und Moderator Klaus Schwaiger, einem Talk Forum und weiterem Programm für die Unterhaltung zuständig. Im neuen Zelt finden die Besucher auch Sitzgelegenheiten und Gastronomie, um vor allem die große Pause zwischen den Spielen angenehm zu überbrücken. „Beim Deutschland Cup passiert also nicht nur jede Menge auf dem Eis, sondern es ist auch sonst für tolle Unterhaltung gesorgt“, freut sich Olympiapark-Chef Ralph Huber. Die Fans erwarten außerdem internationale Top-Teams und eine einmalige Atmosphäre im Olympia-Eissportzentrum. Denn die Heimspiel-Arena vom EHC Red Bull München hat sich zur neuen Saison ordentlich herausgeputzt: neue Sitzschalen, neuer Videowürfel, neuer VIP-Bereich, neue Soundanlage für ein noch besseres Rahmenprogramm. Da macht Eishockey noch mehr Spaß! In sportlicher Hinsicht ist die Eishockey-Nationalmannschaft auf „Mission Titelverteidigung“: Bundestrainer Pat Cortina hat 28 Profis für den Deutschland Cup vom 08. bis 10. November im Münchner Olympia-Eisstadion benannt. Im vergangenen Jahr hatte die Nationalmannschaft das hochkarätig besetzte Vier-Nationen-Turnier für sich entschieden. Cortina baut dabei vorwiegend auf erfahrene Kräfte. Besonderer Höhepunkt für Deutschlands Eishockey-Fans: Die Partien der Nationalmannschaft gegen Vize-Weltmeister Schweiz (08.11./20.00 Uhr), die Slowakei (09.11./16.15 Uhr) und die USA (10.11./16.45 Uhr) werden dabei live auf SPORT1 übertragen. „Wir wollen an die Leistungen der vergangenen WM anknüpfen. Ziel ist es, den Deutschland Cup wieder zu gewinnen, auch wenn das sehr ambitioniert ist“, erklärte Pat Cortina. Neben den Routiniers erhalten auch junge Spieler aus der DEL wie Torsten Ankert (Kölner Haie) ihre Chance. Einziger Neuling im Team ist Daryl Boyle (Augsburger Panther). „Ich freue mich sehr über die Nominierung und werde versuchen, diese mit guten Leistungen zu rechtfertigen“, sagte der Defensiv-Spezialist. Die Tages-Tickets zu folgenden Begegnungen werden in zwei Kategorien angeboten, die neuen Sitzplätze für 42 Euro, die Stehplätze für 20 Euro: Fr, 08.11.2013, USA – SVK, 16.30 / GER - SUI, 20.00, Olympia-Eissportzentrum Sa, 09.11.2013, GER – SVK, 16.15 / SUI - USA, 19.45, Olympia-Eissportzentrum So, 10.11.2013, SVK – SUI, 13.15 / USA - GER, 16.45, Olympia-Eissportzentrum Neben den Tagestickets, die es auch ermäßigt gibt (z.B. ab zehn Euro für Kinder bis 14 Jahre), können auch 3-Tages-Karten zu  50 Euro (Stehplatz) bzw. 99 Euro (Sitzplatz) erworben werden – das ist ein Preisvorteil bis über 20 Prozent. Die Preise verstehen sich inklusive MwSt. sowie aller Gebühren, gegebenenfalls zuzüglich Versandkosten und sind bei der München Ticket GmbH, Tel. 089/ 54 81 81 81, Fax 089/ 54 81 81 54, www.muenchenticket.de, im Info-Pavillon am Olympia-Eissportzentrum, in der Glashalle am Gasteig, in der Rathaus-Information am Marienplatz, im Tourismusamt am Hauptbahnhof und an den Vorverkaufsstellen mit  München Ticket-Anschluss erhältlich. Weitere Infos unter: www.olympiapark.de und www.deb-online.de