27.07.2010 · Olympiapark München GmbH

Highlight Highline

Highlight Highline

James Bond lässt grüßen: Die Highline zwischen zwei Pylonen des Olympiastadions in 70 Metern Höhe ist atemberaubend. Ein „Stunt“ der jedem Action-Streifen zu Ehre gereichen würde! Zwar sind die „Stuntmänner“ hochspezialisierte Sportler, die natürlich gesichert sind, aber es gibt nur ganz wenige Athleten, die diese Kunst beherrschen wie zum Beispiel der 22-jährige Helmar Fasold, ein professioneller Slackliner. Die Gruppe um Fasold hat bereits zwei Tests hinter sich. Zuletzt, Anfang Juli waren die Bedingungen optimal: „Wir waren sehr angespannt. Mit über 60 Metern lag die längste Urban Highline der Welt vor uns. Und wir waren ja schon geraume Zeit in diesem unglaublich exponierten `Gelände´, bevor es richtig los ging. Aber dann hat alles geklappt. Nach mehreren Versuchen kamen alle über die Strecke zwischen den Pylonen und wieder zurück. Das ist wohl einer der spektakulärsten Erstbegehungen überhaupt“, freute sich Fasold.  Weitere Highlights zum Zuschauen bieten Bergwacht und Feuerwehr: Die Bergretter demonstrieren auf dem Zeltdach eine Kapperbergung, die vor allem bei Verunglückten in steilem Gelände durchgeführt wird. In der Arena zeigen die Spezialisten des alpinen Rettungswesens u.a. Lawinensuchhunde bei einem simulierten Einsatz und erste Hilfe für Kinder und Erwachsene, unter anderem mit verschiedenen Tragemethoden. Für weiteren Nervenkitzel sorgt zudem die Feuerwehr mit der Vorführung einer Höhenrettung. Zum Entspannen nach dem Nervenkitzel gibt es auf einer Großleinwand tolle Outdoor-Filme und ein interessantes Bühnenprogramm mit Radio Gong. Der Eintritt zum SportScheck OutdoorFestival ist frei. Fr. 14-19, Sa. 11-19, So. 11-18 Uhr. Infos zu allen weiteren (Mitmach-)Programmpunkten unter: www.impark.de