10.01.2010 · Olympiapark München GmbH

Holiday on Ice Energia mit exklusiven Gasstars in Munchen

Holiday on Ice Energia mit exklusiven Gasstars in Munchen

Nur in München: Tanja Szewczenko und Norman Jeschke laufen zwei exklusive Stücke für das Publikum in der Olympiahalle! „Je positiver man durch das Leben geht, desto mehr Energie strahlt man aus.“ (Kevin Cottam, Regisseur von Energia) Mit atemberaubender Geschwindigkeit nimmt Energia das Publikum mit auf eine spannende Reise durch Zeit und Raum, Licht und Energie. Drei Symbole begleiten dabei die Show von Anfang bis zum Ende: Tausendfache Lichter stehen für die Energie, die wir zum Leben brauchen; „Ein“ und „Stein“ – zwei Freunde, Wissenschaftler, Philosophen, doch vor allem aber Clowns – erfahren, dass alles wie durch ein rotes Band miteinander verbunden ist. München bekommt wieder eine tolle Show zu sehen und noch eine Extra-Portion Eislauf: „Wir freuen uns sehr, dass wir dem Publikum in der Olympiahalle auch 2010 ein zusätzliches Highlight bieten können. Exklusiv und bei allen Shows wird das Eislaufpaar Tanja Szewczenko und Norman Jeschke München mit ihrer Eis-Kunst bezaubern.“, erklärte Olympiapark-Chef Ralph Huber.   Energia in Person Im Mittelpunkt von Energia stehen die beiden charmanten und liebenswerten Clowns „Ein“ und „Stein“. Sie interagieren mit den Zuschauern, beobachten die Künstler auf dem Eis, spielen mit ihren leuchtenden „Energie-Bällen“ und staunen über die Kräfte, die sie aus dem Zusammenspiel verschiedener Lichter erzeugen können. Der Charakter der zwei Protagonisten variiert dabei von Szene zu Szene – mal sind sie humorvoll und lustig, ein anderes Mal zerstreut und in einer weiteren Szene wiederum nachdenklich und besinnlich. Einmal nehmen sie die Rolle von stillen Beobachtern ein, ein anderes Mal werden die beiden Clowns in das Geschehen auf dem Eis integriert. Und ab und zu verlassen die Clowns auch das Eis, um die Zuschauer Teil haben zu lassen an ihrer Freude. Energia – Eine Reise durch das Universum In der ersten Szene der Show finden „Ein“ und „Stein“ leuchtende Energiebälle, mit denen sie neugierig spielen. Dabei öffnet sich ihnen das Universum, und sie begeben sich, gesteuert durch die Kraft der Energie, auf eine Reise hinweg über verschiedene Planeten. In zwei Akten mit je sechs Szenen begegnen sie dabei verschiedenen Phantasiewesen wie dem Schlangengott Naga, der sich in einen Menschen verwandelt, als er einen goldenen Schwan trifft, oder später der Göttin Ajna beim Kampf der Gegensätze. In der Unterwasserwelt beobachten die Clowns, wie dessen Planetengott Neptun seine Nixen mit Wassermännern feierlich vermählt. Im Anschluss geht es auf den Planeten Mars, wo sich einer der beiden Clowns einer feurigen Mutprobe stellen muss. Die beiden Protagonisten finden auf ihrem Weg durch den Kosmos das rote Band, das alles im Leben miteinander verbindet und in eine Szene auf dem Eis integriert wird. Auf dem Planeten Venus begegnen sie der Liebe, beobachten dann gebannt, wie sich Mond und Sonne vereinen und Tango tanzen, den Tanz der Verliebten. Eine weitere Tanzszene auf dem Eis folgt, dieses Mal bunter und schneller, denn die Planeten laden ein zum Karneval auf dem Planeten Salsa, bevor Ying und Yang aufeinandertreffen und nach einem Kampf erkennen, dass sie in Gleichklang und Harmonie existieren, umschlossen von der allumfassenden Kraft der Energie. Ein Lichtfest vor der letzten Szene leitet das farbenfrohe und leuchtende Finale ein. Energia ist eine dynamische Eislaufshow über Licht und Energie und berührt die Sinne auf verschiedenen Ebenen, mal verspielt und ernsthaft, dann wieder sensibel oder humorvoll. Energia – das Bühnenbild Die kraftvollen Auftritte der Eiskunstläufer in der neuesten Produktion Energia finden auf dem Eis statt, über dem sich ein ganz außergewöhnliches Bühnenbild befindet: Einem Ufo gleich schwebt ein zweiter Eisring unter dem Hallendach. Holiday on Ice ist damit die erste Eisshow, die eine Eisfläche zum Schweben bringt. Dieser zweite Eisring fährt zu Beginn der Show auf und nieder und ist den Clowns vorbehalten, die in einer Szene in luftiger Höhe ihre Runden drehen, um von oben das Geschehen auf der Hauptfläche zu beobachten. In der Mitte des oberen Eisrings schwebt eine riesige, silberne Kugel als zentraler leuchtender Planet, der sich in der Eröffnungsszene hinabsenkt und eine Eiskunstläuferin freigibt, bevor er wieder emporschwebt. Wieder zurück an seinem Platz dient er die gesamte Show über als außergewöhnliche Projektionsfläche für die Video-Animationen, die das Geschehen auf dem Eis farblich begleiten. Die Videobilder und Sound-Effekte katapultieren die Zuschauer mit Höchstgeschwindigkeit durch die Galaxie, während sich das Auge des Betrachters an den farbenfrohen Lichtermeeren, den fantasievollen Kostüme und dem hochkarätigen Eiskunstlauf in den einzelnen Szenen satt sehen kann. Holiday on Ice – die meist gesehene Eisshow der Welt Mit über 320 Millionen Zuschauern weltweit und fünf von Guinness World Records™ anerkannten Weltrekorden feiert Holiday on Ice in erfolgreiche Saison 2008/2009. 65 Jahre nach der ersten Vorstellung im Dezember 1943 – eine kleine Hotelshow in den USA – ist Holiday on Ice heute ein global agierendes Unternehmen. Die populärste Live-Entertainment-Produktion der Welt arbeitet für ihre Shows mit Elementen aus Theater, Tanz, Oper, Pop, Magie, Musical und Akrobatik. So entstehen besonders innovative und originelle Shows, die jährlich mit rund 1.100 Vorstellungen in mehr als 110 Städten in 20 Ländern weltweit gastieren. Allein in Deutschland haben in der vergangenen Saison über 800.000 Menschen Holiday on Ice besucht. Im Jahr 2009 tourt Holiday on Ice mit insgesamt fünf Produktionen von Europa über Asien bis nach Südamerika. Die Tickets für die Show Energia sind von 19,90 bis 45,90 Euro inklusive VVK- und Systemgebühr gegebenenfalls zusätzlich Versandgebühr bei der München Ticket GmbH, Postfach 201413, 80014 München, Tel. 0180/54 81 81 81, Fax (089) 54 81 81 54 oder Internet: www.muenchenticket.de und an den angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Ausführliche Informationen und druckfähige Fotos zum kostenlosen Download finden Sie unter: www.holidayonice.de Pressekontakt München: Olympiapark München GmbH, Kommunikation, Arno Hartung, Tel. 089/3067-2014