10.07.2008 · Olympiapark München GmbH

Das Sommerfest wird zum impark08 sommerfestival

Das Sommerfest wird zum impark08 sommerfestival

In diesem Sommer wird alles anders – fast alles. Denn der Olympiapark krempelt sein Sommerfest gehörig um. Im 27. Jahr wird das Fest zum Festival. Anlass ist die 10.000ste Veranstaltung seit 1972! Daher wird den Besuchern vom 7. bis 24. August ein besonderes Programm geboten. Die Live-Acts von Wolfgang Ambros, Madcon & Vincent, Willy Michl, Bauchklang und den Bananafishbones sowie ein Kinder-Konzertnachmittag und Sonntagsbrunch sind neben den farbenfrohen Groß-Feuerwerken die herausragenden Highlights. Und auch der Name wird dem neuen Charakter angeglichen: impark08 Sommerfestival. Eine spezielle Dekoration wird zudem den Park in dieser Zeit noch bunter machen. Das ist nacholympischer Rekord: Im Mai ging die insgesamt 10.000ste Veranstaltung auf dem olympischen Gelände der Spiele von 1972 über die Bühne. „Auf diese Zahl sind wir sehr stolz. Sie zeigt die einzigartige nacholympische Nutzung des Olympiapark München und das muss  gefeiert werden“, so Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk. Die beste Bühne dafür ist das Sommerfest im Olympiapark, wo jährlich Hunderttausende die besondere Atmosphäre ausgelassen genießen. Und weil sich der Charakter dieser Veranstaltung verändern wird, wandelt sich das Volksfest zum Festival und heißt künftig „impark sommerfestival“ mit der Jahreszahl als Zusatz. Die Top-Attraktion des Festivals für die Besucher ist eine Reihe von Konzerten bekannter Bands und Musiker, die ab sofort im Vorverkauf sind: Wolfgang Ambros & die No. 1 vom Wienerwald, Vorband: Nathan & Kleff (14.8., Beginn 19.30 Uhr), Bauchklang + Sorgente + She´s all that (16.8., Beginn 19.00 Uhr) und Madcon & Vincent (19.8., Beginn 19 Uhr). Tickets gibt es bei München Ticket unter 0180 54 81 81 81 oder unter www.muenchenticket.de. Freien Eintritt gibt es bei den Konzerten der Bananafishbones + Zweitfrau + Ania Jools (21.8., Beginn 19.00 Uhr) und von Willy Michl und den Cagey Strings am 23. August ab 18.00 Uhr. Aber auch an allen anderen Tagen treten verschiedene Live-Bands bei freiem Eintritt in der Park Lounge auf, wo in diesem Jahr die Bierzeltparty stattfindet. Neu ist, dass Kindern und Jugendlichen auf dem diesjährigen Sommerfestival ein Extra-Konzertnachmittag gewidmet wird: Gemeinsam mit dem Verein „Erde & Mensch e.V., gegen Gewalt und zurück zur Ursprünglichkeit“ (mehr unter www.erdeundmensch.de), veranstaltet der Olympiapark am 16. August von 14.00 bis 16.00 Uhr mit der Wilden Kerle Band( Bananafishbones), Band WG und Sternblut eine eigens auf diese Zielgruppe abgestimmte Konzertreihe. Der Eintritt hierfür ist kostenlos. Ebenfalls neu: Jeder Sonntagmittag steht unter dem Motto Ohren- und Gaumenfreude. Ab 11.30 Uhr kann man Musikrichtungen wie Klezmer, Swing und Bayerisch Folk bei einem genussvollen Brunch genießen (Programm unter www.olympiapark-muenchen.de). Täglich ab 12.00 Uhr (Sonntag 11.00 Uhr) startet das Programm für große und kleine Besucher. Und natürlich gibt es auch im diesem Jahr wieder die traditionellen Highlights: Am 14. und 21. August mit den Groß-Feuerwerken (ab 22.00 Uhr), jeden Tag Kasperletheater, jeden Samstag und Sonntag Märchenbande sowie jeden Donnerstag den Kindertag der Schausteller. Und zwei Roadshows schauen während der 18 Tage impark08 Sommerfestival auch noch vorbei: die Comicfiguren von Looney Tunes im Olympiastadion und die Modelleisenbahner von Märklin auf der Halbinsel am Olympiasee. Geburtsstunde des Sommerfestes war das zehnjährige Jubiläum des Olympiaparks 1982. Als ursprünglich einmalig geplante Veranstaltung sollte es quasi die Geburtstagsparty des Parks für alle Münchner und Gäste sein. Doch der schon damals überaus große Erfolg veranlasste die Olympiapark München GmbH dazu, das Familienfest, das in den vergangenen Jahren jeweils rund 250.000 Besucher zählte, nun jährlich rund um den Coubertinplatz stattfinden zu lassen. Und in diesem Jahr bei der 27. Auflage eben mit neuem Konzept und neuem Titel, aber auch mit  vielen bekannten Highlights.