12.12.2007 · Olympiapark München GmbH

Magdalena Brzeska on Ice

Magdalena Brzeska on Ice

Sie ist die „Claudia Schiffer des Turnens“ und erfolgreichste deutsche Turnerin aller Zeiten: Die 26-malige Deutsche Meisterin der Rhythmischen Sportgymnastik Magdalena Brzeska wird in der kommenden Saison Stargast bei der Holiday on Ice-Show Mystery. In einer einzigartigen Art und Weise ist sie als Turnerin in die Mystery-Produktion eingebunden. Magdalena Brzeska wird in ausgewählten Vorstellungen der Holiday on Ice-Show Mystery zu sehen sein und vom 30. Januar bis 10. Februar 2008 in der Olympiahalle in München auftreten. „Magdalena Brzeska verzaubert jeden Zuschauer mit ihrer Ästhetik und Ausstrahlung und gemeinsam mit Holiday on Ice präsentieren wir eine traumhafte Symbiose aus Turnen, Eiskunstlauf und Artistik“, freut sich Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk. „Holiday on Ice ist nicht nur bekannt für wunderschöne Kostüme und ausgezeichneten Eiskunstlauf, sondern auch für das exzellente Zusammenspiel mit weiteren hochprofessionellen, sportlichen Darbietungen. Daher bin ich sehr stolz darauf, mit einem eigenen Programmpunkt bei der Holiday on Ice-Show Mystery auftreten und Teil dieser erfolgreichen Show sein zu können“, so die zweifache Mutter Magdalena Brzeska über die Zusammenarbeit mit Holiday on Ice. Die in Stuttgart lebende Turnerin kann auf eine erstaunliche Karriere zurückblicken. Sie ist 26-malige Deutsche Meisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik, hat bereits an Europa- und Weltmeisterschaften und 1996 an den Olympischen Spielen in Atlanta/USA teilgenommen. Am 21. Februar 1998 erklärte sie in der ZDF-Sendung „Das aktuelle Sportstudio“ das Ende ihrer sportlichen Karriere. 2006 rief sie das Kinderförderungsprojekt „Talentschule Magdalena Brzeska“ für Nachwuchsgymnastinnen ins Leben und kümmert sich seit dem um die Stars von Morgen. Erste Erfahrungen auf dem Eis konnte Magdalena Brzeska 2006 in der Pro7-Sendung „Stars auf Eis“ sammeln, wo sie zusammen mit dem Eiskunstläufer Norman Jeschke das Publikum begeisterte. Die neue Show Mystery Holiday on Ice präsentiert mit Mystery eine wahrhaft magische Show, die die Zuschauer in die Welt von Magie und Illusionen, Wunder und Mythen entführt. Sie begleiten Alice ins "Jazzland" und begegnen dort zauberhaften Kreaturen und geheimnisvollen Fabelwesen. Eine Parkbank im New Yorker Central Park bietet eine romantische Atmosphäre für ein Liebeslied; feurige Wahrsagerinnen tanzen zu Franz Liszts Ungarischer Rhapsodie II. Eine Elfenhochzeit entführt in die Tiefen der Koboldwälder und lässt die Zuschauer an der magischen Zeremonie teilhaben. Mystery besticht durch einen mitreißenden Musik-Mix mit den bekanntesten und beliebtesten Liedern der Musikgeschichte aus Pop, Rock und Klassik. Lassen auch Sie sich von Mystery verzaubern! Die populärste Live Entertainment-Produktion der Welt Mit 312 Millionen Zuschauern und einem Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde ist Holiday on Ice die populärste Live Entertainment-Produktion der Welt. Aus einer kleinen Hotelshow in den USA im Dezember 1943 ist im Laufe der Zeit ein global agierendes Unternehmen gewachsen. Heute arbeitet Holiday on Ice für seine Shows mit Elementen aus Theater, Tanz, Oper, Pop, Magie, Musical und Akrobatik. So entstehen besonders innovative und originelle Produktionen, die jährlich mit rund 1.700 Vorstellungen in mehr als 80 Städten in 20 Ländern weltweit gastieren. Allein in Deutschland haben in der vergangenen Saison rund 800.000 Menschen Holiday on Ice besucht. Im Jahr 2007 tourt Holiday on Ice mit insgesamt sechs Produktionen von Europa über Asien bis nach Südamerika. Die Tickets sind ab 10,00 € inklusive VVK- und Systemgebühr gegebenenfalls zusätzlich Versandgebühr bei der München Ticket GmbH, Postfach 201413, 80014 München, Tel. (089) 54 81 81 81, Fax (089) 54 81 81 54 oder Internet: www.muenchenticket.de und an den angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Infos unter www.olympiapark-muenchen.de Pressekontakt München: Olympiapark München GmbH, Kommunikation, Arno Hartung, Tel. 089/3067-2014 und Tobias Kohler, 089/3067-2017.