06.03.2007 · Olympiapark München GmbH

Hier geht s ab Funf Open Airs im Olympiapark

Hier geht s ab  Funf Open Airs im Olympiapark

Was für ein Open-Air-Sommer im Olympiapark! Mit dem spektakulären Konzert von Police, am 22. September 2007, werden in diesem Jahr nunmehr fünf Open-Airs - vier im Olympiastadion und eines auf dem Coubertinplatz - im Olympiapark München stattfinden. „Wir freuen uns sehr über diese erstklassigen Musik-Events. Denn sie beweisen, dass der Park insgesamt eine der ersten Adressen bei den Deutschland-Tourneen internationaler Künstler ist. Zudem können wir mit den Konzerten unserem Publikum auch 2007 wieder ein exzellentes Angebot an Musik-Highlights bieten“, erklärt Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk. Denn mit den fünf Open-Air-Konzerten, angefangen mit Rosenstolz am 10. Juni auf dem Coubertinplatz, über Herbert Grönemeyer am 16. Juni, den Red Hot Chili Peppers am 29. Juni, Genesis am 10. Juli und nun Police am 22. September im Olympiastadion ist das Pop und Rock-Konzert-Programm 2007 im Olympiapark noch lange nicht erschöpft. Wie Shakira, die schon am 18. und 19. Februar ihre Fans begeisterte haben bis heute Megastars Nelly Furtado (06.03.), TOTO (21.03.), Lionel Richie (14.04.), TOKIO HOTEL (24.04.), Beyoncé (07.05.),  Zucchero (25.05.), Justin Timerlake (26.05.), Bryan Adams (07.06.),  Pearl Jam (12.06.), The Who (13.06.), Aerosmith (14.06.) Meat Loaf (17.06.), Ozzy Osbourne (28.06.), Sportfreunde Stiller (01.10.), STS&Band (17.11.) und Die Fantastischen Vier (18.11.) die Olympiahalle fest gebucht. „Und hiermit ist erfahrungsgemäß auch noch nicht aller Tage Abend. Da werden noch einige Shows dazu kommen“, freut sich Spronk.