14.02.2007 · Olympiapark München GmbH

Ralph Huber neuer Leiter der Veranstaltungsabteilung

Ralph Huber neuer Leiter der Veranstaltungsabteilung

“…Sag zum Abschied leise Servus!“ Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk fiel es sichtlich schwer, auf Wiedersehen zu sagen, als  er heute zwei der langjährigsten Mitarbeiter der Olympiapark München GmbH verabschiedete: Protokoll-Chefin Brigitte Altenbuchner und Stephan Braun, Leiter der Abteilung Veranstaltungen.  „Brigitte Altenbuchner war immer mehr als nur „die gute Seele“ des Olympiaparks“, so Spronk zur Rolle Brigitte Altenbuchners, die 1979 in die Protokollabteilung der OMG eintrat und sich seitdem mit viel Charme und einem sicheren Händchen fürs Wesentliche um unzählige protokollarische Aufgaben kümmerte. Während Brigitte Altenbuchner aus privaten Gründen dem Olympiapark den Rücken dreht, begibt sich Stephan Braun „wie kaum ein anderer in der Geschichte des Olympiaparks mit der Veranstaltungsplanung und Durchführung verbunden“ (Spronk) in die so genannte „Freizeitphase der Altersteilzeit“.  „Beide sind aus dem Olympiapark eigentlich gar nicht weg zu denken“, resümierte der Olympiapark-Chef wehmütig, freute sich jedoch im Rahmen der Verabschiedung den Nachfolger Stephan Brauns vorstellen zu können. Ab Mitte des Jahres wird Ralph Huber, der seit 2000 als Geschäftsführer der Parkhotel & Kongreßzentrum Westfalenhallen GmbH und seit 2001 zudem Geschäftsführer der Holding der Westfalenhallen GmbH tätig ist. „Mit Ihnen begrüße ich nicht nur den neuen Leiter unserer  Veranstaltungsabteilung im Olympiapark. Es ist mir eine große Freude, Sie in den nächsten Jahren auf meine Nachfolge hin vorbereiten zu dürfen“, so Spronk und lüftete damit das „Geheimnis“ um seine Nachfolge, die in einigen Jahren ansteht. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe in München. Immerhin gehört der Olympiapark München zu den national und international führenden Veranstaltungs-und Freizeitstätten und ist seit mehr als 34 Jahren Vorbild für viele Olympiastädte gewesen“, so Ralph Huber und weiter: “Gerade in Anbetracht der neuen Strukturen und künftigen Aufgabenstellungen wird es eine große Herausforderung für mich sein,  die Zukunft der Olympiapark München GmbH kreativ und innovativ mitzugestalten“, erklärte  Ralph Huber seine Motive nach München zu kommen. Dabei lockte natürlich auch der Standort seines neuen Wirkens, denn Ralph Huber ist ein gebürtiger Bayer, der am 18.Dezember 1964 in Günzburg geboren wurde.  Als souveräner Veranstaltungsmanager mit großer Führungserfahrung - als Geschäftsführer der Parkhotel & Kongreßzentrum Westfalenhallen GmbH unterstehen ihm rund 270 feste  Mitarbeiter - wurde der gelernte Hotelbetriebswirt 2001 zudem in die Geschäftsführung der Holding der Westfalenhallen Dortmund GmbH berufen. Diese umfasst die operativen Geschäftsfelder der Unternehmen Messe Westfalenhallen, das Veranstaltungszentrum Westfalenhallen, den Olympiastützpunkt Westfalen und die Parkhotel & Kongreßzentrum Westfalenhallen.