15.01.2007 · Olympiapark München GmbH

51 Millionen Besucher besuchten 2006 die olympischen Anlagen

51 Millionen Besucher besuchten 2006 die olympischen Anlagen

Der Olympiapark München hat seinen Spitzenplatz unter den internationalen Veranstaltungszentren behauptet. Und auch im "Fußball-freien" Olympiastadion fanden 45 Veranstaltungen statt. Mit über 5,1 Millionen Besuchern hat der Olympiapark München auch in seinem ersten fußballfreien Jahr seinen Spitzenplatz unter den nationalen und internationalen Veranstaltungszentren behaupten können. Bemerkenswert dabei, dass vor allem im Olympiastadion insgesamt 45 Veranstaltungen an 55 Veranstaltungstagen statt fanden. Insgesamt besuchten im zurückliegenden Jahr rund 633.000 Menschen die Veranstaltungen im Olympiastadion München. Allein 375.000 Musikfans kamen zu den Gastspielen von Robbie Williams, Bon Jovi und den Rolling Stones sowie zum Klassik-Konzert der 3 Münchner Orchester anlässlich des Auftakts der FIFA-Weltmeisterschaften 2006. „Damit behauptet das Olympiastadion München unter den internationalen Stadien für den Bereich nichtfußballerische Veranstaltungen nach wie vor eine ausgezeichnete Position an der Spitze“, kommentierte Olympiapark-Chef Wilfrid Spronk die vorgelegten Zahlen. Angesprochen auf die Statistik eines englischen Magazins, wonach andere Stadien besser platziert sind, erklärte Spronk, dass diese Statistik ausschließlich Konzerte bestimmter Veranstalter aufführe und keinen Gesamtüberblick darstellen würde. „Wir wollen allerdings auch keinen Statistikwettbewerb. Für uns sind unsere hervorragenden Zahlen ausschlaggebend und eine Bestätigung dafür, dass das Olympiapark-Team auf dem richtigen Weg ist!“ Neben insgesamt 3,1 Mio. Besuchern bei 325 Veranstaltungen an insgesamt 545 Veranstaltungstagen im Olympiapark waren die Freizeit- und Tourismusangebote Anziehungspunkt für weitere zwei Mio. Besucher. Dabei schlagen vor allen Dingen die mehr als 500.000 Gäste des im Frühjahr 2006 eröffneten Großaquarium Sea Life erstmals zu Buche. Höhepunkt des Jahres 2006 bildete ohne Zweifel das Fanfest anlässlich der Fußball-WM, zu dem gut eine Million Besucher in den Olympiapark strömten. Für das begonnene Jahr 2007 erwarten die Besucher des Olympiaparks wieder zahlreiche attraktive Veranstaltungen. Neben den laufenden Meisterschaftsspielen des EHC München bildet den Höhepunkt im sportlichen Geschehen das Leichtathletik-Europacup Finale am 23. und 24. Juni. Die acht besten Leichtathletik-Teams Europas tragen ihre Mannschaftsmeisterschaft aus. Neben dem Medien-Marathon werden die Motorsport-Fans erstmals ein Stock-Car-Rennen am 5. Mai im Olympiastadion erleben. Die Freunde des Snowboards können sich bereits jetzt den 1. Dezember für das Nokia Air & Style notieren und das 44. Münchner 6-Tage-Rennen findet vom 8. bis 13. November statt. Höhepunkte für die Musikfreunde sind zum jetzigen Zeitpunkt die Konzerte von Herbert Grönemeyer (16. Juni) und Genesis (10. Juli) im Olympiastadion sowie zahlreiche Konzerte in der Olympiahalle unter anderem mit Shakira (18./19. Februar), Nelly Furtado (6. März), Lionel Richie (14. April) und Bryan Adams (7. Juni) sowie das Open-Air von Rosenstolz am 10. Juni auf dem Coubertinplatz.