Curling Eiskunstlauf Eishockey

Olympia-Eissportzentrum

Sie machte den Anfang: Das Eistadion am Oberwiesenfeld eröffnete 1967 als erste aller Sportstätten auf dem Oberwiesenfeld. 1972 war sie Austragungsort der Box-Wettkämpfe, heute ist das Olympia-Eissportzentrum Heim-Arena für die Eishockey-Cracks des EHC Red Bull München. Mit der Trainingshalle für den öffentlichen Eislauf und der angrenzenden SoccArena bietet der Komplex dazu einen enorm hohen Freizeitwert.

Für Kufencracks und Kringeldreher: Spitzensport und Freizeitspaß on ice

Bei Baubeginn im April 1965 lag die Idee einer Münchner Bewerbung für die Sommerspiele 1972 noch in weiter Ferne. Und als das Eisstadion 1967 mit dem Spiel der Eishockey-Teams des FC Bayern (!) und dem SC Riessersee eröffnet wurde, starteten und landeten nebenan am Flugplatz Oberwiesenfeld noch Propeller-Maschinen. 1969 war die Halle Schauplatz der Tischtennis-Weltmeisterschaften, 1972 kämpften hier die Boxer um olympische Medaillen. Seitdem war die Halle die Heimspielstätte der vielen Münchner Topklubs im Eishockey, vom EHC 1970 über den EC Hedos, die München Barons bis hin zum EHC Red Bull München. Neben vielen Länderspielen gegen Spitzennationen wie Russland, Kanada oder Finnland war die Halle auch Austragungsort der Weltmeisterschaft im Elektrorollstuhlhockey 2014. Die Trainingshalle gleich daneben ist seit Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt zum Schlittschuhlaufen. Für Freunde des gepflegten Freizeitkicks bietet die angrenzende SoccArena mit ihren Indoor-Courts großen Fußballspaß.

+++ Betriebspause +++

Trainingshalle 25.04. - 11.09.2022
Olympia-Eisstadion 09.05. - 04.09.2022

/Meta/Preise/Parkübersicht/Olympia-Eissportzentrum Disco-Abendeislauf

Öffnungszeiten: ca. 45 Minuten vor Beginn des öffentlichen Publikumseislaufs

info@epicday.de

www.epicday.de

Neu: Schlittschuhe schleifen - Express-Schleifen vor Ort!

Bei Kauf einer Eintrittskarte für das Olympia-Eissportzentrum oder Buchung eines Platzes in der SoccArena erhalten Sie gegen Vorlage Ihres Parkscheins an diesen Kassen 1,50€ Ermäßigung auf die Parkgebühr (gilt nicht für Jugendliche und Begleitpersonen).

Gegen Vorlage des SEA LIFE-Tickets (innerhalb einer Woche) erhalten Sie 0,50 € Preisnachlass auf Ihren Eintrittspreis des Olympia-Eissportzentrums.

Höhepunkte

Olympia-Eissportzentrum Veranstaltungshöhepunkte

Das Olympia-Eisstadion zählt seit den Olympischen Spielen 1.596 Veranstaltungen mit 4,4 Millionen Zuschauern.

11,1 Millionen Besucher vergnügten sich darüber hinaus beim allgemeinen Eislaufbetrieb (bis 2003 in der Action Area im Eislaufzelt) sowie seit Juni 2004 in der SoccArena Olympiapark. Die Trainingshalle ist zugleich Leistungszentrum Eiskunstlauf. Außerdem trainieren Münchner Eissportvereine und Schulen im Olympia-Eissportzentrum.

(Stand 31.12.2020)

1973
Auswahl EV Füssen/EC Bad Tölz – Sowjetunion
1973, 1977
Deutschland - USA
1975
Auswahl EV Füssen/EHC München 70 – Sowjetunion
1980, 1991
Deutschland – CSSR
1984, 1985, 1987, 1989
Deutschland – Sowjetunion
1985
Deutschland - Schweiz
1986
Deutschland - Kanada
1987, 1989
Deutschland - Schweden
1991
Deutschland – CSFR
2008
Deutschland – Finnland
2014
Deutschland - Russland
2011, 2012
Boxen und Kickboxen: Steko’s Fight Night
2013
X-Games
2014, 2015, 2016
Munich Mash
2014
Elektrorollstuhlhockey-WM