Kleine Olympiahalle

Die perfekte Event-Location für Ausstellungen, Konzerte und Kongresse: Harmonisch eingebettet in die Landschaft des Olympiaparks bietet die 2011 eröffnete Kleine Olympiahalle Platz für bis zu 4.000 Besucher:innen, Zuschauer:innen und Gäste.

Ab in den Untergrund: Die kleine Schwester der Olympiahalle

Auf den ersten Blick ist sie nur schwer zu finden, versteckt unter einem grünen Grasdach. Gleich neben der Olympiahalle und der Schwimmhalle führen einige Stufen hinunter zu einem Kleinod des Olympiaparks, zur Kleinen Olympiahalle. Eine multifunktionale Veranstaltungsstätte mit direkter Anbindung durch einen Tunnel an die große Olympiahalle. Die ideale Location für Pop- und Rockkonzerte, für Musicals oder Shows. Auch als Ausstellungsort zog die Kleine Olympiahalle seit ihrer Eröffnung hunderttausende Besucher an, ob bei Gunther von Hagens „Körperwelten“, der gefeierten „Tutanchamun“-Schau oder bei der spannenden „Dino World“. Dank ihrer modernen Ausstattung ist die Halle ein perfekter Ort für Kongresse, Tagungen, Präsentationen und Business-Meetings.
Fassungsvermögen: 3.600 Zuschauer unbestuhlt, 2.000 bestuhlt
Bühne: 8 x 12 m variabel